THE NEW SOLARISM  orchestrated   ist entstanden in einem kreativen Prozess, der im Beginn mit unterschiedlichen zeitgenössischen Techniken experimentierte: ausgehend von strict serialism und mathematischen Strukturen, wurden für unsere Musiker um Izabela Kaldunska dabei aber weitere klangliche Strukturen interessant und wichtig, die sie beim Hören überzeugten und durch strikte Beschränkung auf diese Normen ihre Erweiterung verhindert hätten. Ausgehend von einer klassischen Ausbildung der Musiker an Konservatorien bzw. Musikhochschule und vielfältigen musikalischen Einflüssen und Prägungen, schien dieses Musizieren mit der Vermeidung von pulse, tonal orientierten Harmonien oder Melodien zuviel durch Verbote und Ausschluss bestimmt. Das Projekt erfordert deshalb ein offenes Denken: “Everything is permissible as long as it's done in good taste”.

 

Folgerichtig verbindet die Gruppe new solarism orchestrated um Izabela Kaldunska mit den Instrumentalisten in den nächsten Schritten ihrer Entwicklung auch Elemente der spektralen Musik. Ihre Erfahrungen führten sie zudem auch bald zur Beschäftigung mit modernen, zeitgenössischen Techniken der computer music.

 

Im Projekt new solarism analysiert Izabela Kaldunska - meist am Beginn der Eröffnung des Kreativprozesses - den spektralen Klang von einzelnen Noten oder individuellen Einzelklängen. Das Klangspektrum kann von einzelnen Instrumenten solo oder auch von verschiedenen Instrumenten initial erzeugt werden - daher der Name orchestrated. Meist geht sie aber von einem einzelnen bestimmten Sound aus und entwickelt mit modernen Techniken aus diesem Quellsound einen neuen, kreativen Klang. Dies kann dann z.B. eine Transition für einzelne choreographierte Instrumente, eine computer-assisted composition, eine musique concrète, oder auch eine Kombination von live performance und electronics sein.

 

Izabela Kaldunska und die 7 weiteren Musiker von new solarism orchestrated  betonen die langsame Klangtransformation “slow transformation” von einzelnen Klängen zu einer dichten Klangmasse. Der kreative Prozess wird meist aus einem einzigen Klang mit einer single transition konstruiert: sie gestaltet so z.B. eine transition von einem pitch cluster zu einem anderen, oder von einer Ebene loud zu einer Ebene quiet. Izabela Kaldunska arbeitet jedoch auch mit den Parameterveränderungen von Timbre und der Kombination von electronics mit traditionellen Musikinstrumenten.

 

Der kreative Prozess in der Komposition bzw. die Konstruktion der Transformationen sucht interdisziplinäre Verbindungen zwischen verschiedenen Kunstfeldern: z.B. zwischen Architektur und Musik. Beide Künste wählen und verwenden ausgesuchte Materialien und gestalten mit diesen Materialien. Beide Künste erschaffen Formen mit vorbereiteten kontrastierenden Elementen und erschaffen verschiedene Beziehungen zwischen dem Material. Beide, die visuelle und die musikalische Welt, sind für die Komposition in new solarism entscheidend. Verschiedene Sinne, Farbschattierungen, Texturen und Abtönungen wie Klangwolken vermischen sich im Kompositionsprozess. Damit entsteht im Zusammenspiel der 8 Musiker in new solarism eine vollständig eigene, neue Welt.

Links

 

www.youtube.com/channel/UC4Tsx7ogx-a6DKuNXRrqRlQ/featured

 

https://thenewsolarism.bandcamp.com

 

https://soundcloud.com/thenewsolarism

ABOUT

Die Formation new solarism orchestrated experimentiert seit 2016 mit neuen Klängen und Klangmassen. Die 8 Musiker um Izabela Kaldunska nähren Ihre Ideen aus der orchestralen Welt des Sinfonieorchesters der Philharmonie Leipzig, und stoßen diese aber gleichzeitig an ihre Grenzen. So kommen Klangcluster und Strukturen hervor, die absichtlich Titel hervorrufen wie „Photosynthesis“ oder „I recognize myself again“.  Das gelernte soll absichtlich durchbrochen werden. Die Formation löst das traditionelle Orchester auf und konkurriert interdisziplinär mit sich selbst.

Zahlreiche Live-Auftritte und Recordings in subkulturellen Clubs und Spielstätten, aber auch Open-Air zeugen vom Erfolg dieser ungewöhnlichen Kombination.

Izabela Kaldunska wurde 1990 in Danzig in Polen geboren. Sie gewann sowohl als Solistin als auch in der Kammermusik zahlreiche Preise bei nationalen Wettbewerben in Polen. Sie hat  in der Klasse von Prof. Baldini an der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" in Leipzig studiert. Zur Perfektion ihrer technischen und künstlerischen Fähigkeiten nahm Izabela Kaldunka an zahlreichen Meisterkursen in verschiedenen Ländern bei Professoren wie Andrzej Kulka, Walenyna Jakubowska, Fulvio Leofreddi, Sergey Krachenko, Andrzej Gebski, Sylvie Gazeau, Marek Szwarc, Michal Grabatczyk, Jerzy Hazuka, Thanos Adamopoulos und Dorota Sosnowska teil.

 

Musiker  new solarism orchestrated

 

Izabela Kaldunska, Violine (leader)

Holger Engelhardt, Violine

Michael Köhler, Keys

Antje Nürnberger, Cello

Alejandro Barria, Cello

Peter Hannemann, Bass

Eriko Oi, Flute

Johannes Wünsch, Electronics

the new solarism                              DESCRIPTION

 

1. the sun is the beginning and the end of everything. question: if it is so, what was the beginning of the sun? if you had no scientific knowledge what would you think?

 

2. without sun there is no life. question: how many hours a day do you spend in the sun to stay alive?

 

3. sun is the brightest thing you can ever see in your life. question: are you aware of the fact that as a result of air pollution caused by humans, you can see it less and less clearly every day and one day in the future we, or our children, will not be able to see it at all? what are you doing to reverse this process?

 

4. children should sleep at night. question: do you wake up with the sun and go to sleep when the sunset comes?

 

5. exposing our skin to the sunlight allows it to dissolve and remove the toxins gathered in our bodies. question: how often do you sunbathe?

 

6. sungazing is an ancient practice done to improve the condition of our blood and cleanse it. question: do you sun gaze enough?

 

6.5. fruit born on a tree growing in sunlight is the healthiest food for the human body, as it is a piece of sun itself, fallen down to satisfy our physical needs. question:  do you eat enough fruit every day and especially in the time of disease? or do you expect chemical medications to bring you back to life?

 

7. in many cultures sun equals or depicts god, or symbolizes one. question: what is the sun for you?

 

conclusion:

 

we must stay as close to the sun as possible, because every step away from it leads us to the shadows, and further to certain death. with the sun we can become immortal. we were born out of the sun and sun is born out of every one of us. this is called eternity. the most important thing in the world is sun. the sun is the purest form of love. as long as we can see its light there is no reason for sorrow.

AKTUELL  Konzert im Conne Island

 

Import/Export is a live ambient series at Conne Island, Leipzig.

 

The New Solarism (Izabela Kałduńska)

Anna Schimkat (Recordings For The Summer)

Im Warteraum

Laure Boer

Modus Pitch / Turbofritz (White Wine Music, Altin Village & Mine)

Molto (Ominira)

P.A. Hülsenbeck (Altin Village & Mine)

Artwork: unfun

Film: Lumalenscape und Videogruppe

 

HIER FÜR UNSEREN NEWSLETTER EINTRAGEN

Ihre Nachricht wird gesendet...

The server encountered an error.

DANKE für Ihre Nachricht

UNSERE MUSIK HÖREN

FEATURED

Beethoven : Sinfonie No. 9

Gedenkkonzert

25 Jahre Friedliche Revolution